Sascha Thamm

„Der Mann versteht es zu schreiben und zu unterhalten“ (WDR 2) –
„Ein Riesentalent, ein begnadeter Erzähler mit einer lakonischen Absurdität“ (Fred Ape) –
„Eine literarische Goldgrube“ (Kultur-Kritik)

Sascha Thamm, geboren 1973, wollte eigentlich nur einmal einen selbstverfassten Text in der Umbaupause eines Bluesfestivals vortragen. Und da Zuhörer und Vorleser dabei so viel Freude empfanden, beschloss Thamm, es noch einmal zu tun. Und dann noch einmal …

Seitdem stand der Remscheider knapp 400 Mal auf der Bühne. Davon dreimal im Finale der NRW- Meisterschaft im Poetry Slam. Zudem ist Thamm regelmäßiger Gast bei Comedy Shows, Lesebühnen und Gewinner des NDR Comedy Contests, wo ihm Atze Schröder den Siegerpreis übergab.

Sein 2014 im Lektora-Verlag erschienenes Buch „Dynamitfischen in Venedig“ wurde kurz nach Veröffentlichung vom WDR 2 als Buchtipp der Woche deklariert. Im darauffolgenden Jahr erschien seine 74-minütige Audio-CD „Gesammelte Abrissbirnen“.

Texte, Gedichte und Eskalationen – Sascha Thamms Geschichten sind aus Alltagssituationen gesponnen, zwischen Schrottsammlern und Talsperren kreisen die Gedanken des Künstlers um vermeintlich harmlose Dinge wie Plüschtiger und Paradiesäpfel. Dann nimmt er seine Zuhörer mit auf eine wilde Reise durch seine Hirnwindungen, „in einer Hand den Holzhammer, in der anderen den fein gespitzten Stift“ (WDR 2). Tränenlachen ist in seinen Lesungen garantiert, denn er ist „ein unwahrscheinlich lustiger Geschichtenerzähler. Subtil wie eine Schlagbohrmaschine und präzise wie ein autistischer Gabelstaplerfahrer am im Wind baumelnden Palettenstapel des Humors“ (Patrick Salmen). Im Frühjahr 2020 erscheint sein zweites Buch.

Video- und Fotogalerie

Buchungsanfragen

Wenn Sie Buchungsanfragen für Mixed-Shows, kurze Soloshows und Sonstiges haben, dann kontaktieren Sie gerne:
Sarah Mevers (mevers@lektora.de) oder Karsten Strack (strack@lektora.de).